RAUMGESTALTUNG

Raeume koennen ermueden oder inspirieren, sie geben Auskunft ueber Menschen, die sie geschaffen oder gestaltet haben, sie beeinflussen unser Denken und Handeln, koennen uns bedraengen oder befreien.

Unser Ziel ist ein gut gestalteter Raum mit einem sorgfaeltig durchdachten Plan. Dazu befolgen wir zwei Leitlinien:

 

White Trash

S-Bahn Baenke

Jennifer Rostock

Heutzutage

Dockville

Stattbar

 

Zum einen lassen wir den vorhandenen Raum auf uns wirken. Das, was bereits da ist, soll Teil des Entwurfs sein. Ob ein Raum, eine Stadt oder eine Landschaft: wir gehen respektvoll mit Vorhandenem um und entwerfen behutsam in dieses hinein.

Zum anderen ist uns genauso wichtig, uns nicht von Althergebrachtem einschraenken zu lassen und mutig neue Ideen, Gestaltungselemente und Arbeitsweisen einzubringen.

In einem bestehenden Kontext bewusst von gaengigen Baumaterialien oder der vorherrschenden Formensprache abzuweichen, Kontrapunkte zu setzen und zu hinterfragen ist Motor der Innovation und die Essenz eines guten Entwurfs: ein Entwurf im Dialog mit der Umgebung.